© 2018 Panorama - Fam. Wolf Cianetti -Mwst. - P.IVA  IT00580400521

SUED-Badge_RGB_M.png

Adresse

Haus Panorama

St. Hippolytstr. 6 
39022 Algund Dorf 
Südtirol - Italien

Informationen

Kontakt

Logo_Panorama_Algund.png

Toskana

Die Toskana steht für gute Weine, ausgezeichnetes Essen, mittelalterliche Städte und unvergessliche Landschaften.

Siena (45km)

Siena zählt mit seinen 55.000 Einwohnern zu den schönsten Städten des Landes. Seit 1995 ist die historische Altstadt UNESCO-Weltkulturerbe. Außerordentliches Beispiel für die mittelalterliche Architektur ist der Piazza del Campo, mit seiner charakteristischen Muschelform, umgeben von den eindrucksvollen Palästen Sienas und beherrscht vom Turm Torre del Mangia.

Colle Val D’Elsa (40km)

Südlich von San Gimignano befindet sich Colle di Val d’Elsa mit seinen 21.000 Einwohnern. Während die Unterstadt “Colle bassa” industriell geprägt ist, erhebt sich auf einem Hügel die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt, die von einem Mauerring aus dem 13. Jhd. eingeschlossen wird. Berühmt ist Colle di Val d’Elsa für die Produktion edler Kristallgläser, die im Museo del Cristallo bewundert werden können.

San Galgano (35km)

Die Ruine des ehemaligen Klosters San Galgano gilt als eines der wichtigsten Gotik-Bauwerke der Toskana. Gegründet wurde das Kloster Mitte des 12. Jahrhunderts von Galgano Guidotti auf dem Hügel Montesiepi. Ab dem 16. Jhd. verfiel das Zisterzienser-Kloster und das Kirchendach sowie der Glockenturm stürzten in sich zusammen. Das Kloster ist bis auf diese Einstürze gut erhalten und ein einzigartiger Ort abseits der üblichen Touristenpfade

San Gimignano (60 km)

San Gimignano entstand bereits im 3. Jhd. v. Chr. als kleines etruskisches Dorf. Durch die Via Francigena und den Handel von Agrarprodukten wie Safran und Vernaccia erlebte die Stadt im Mittelalter einen bedeutenden Aufschwung. In S. Gimignano ist die Zeit im Jahr 1563 stehen geblieben und so zählt das Städtchen heute zu den schönsten Orten Italiens. Seit 1990 UNESCO–Weltkulturerbe, wird San Gimignano aufgrund seiner Geschlechtertürme auch als Manhattan des Mittelalters bezeichnet.

Volterra (25 km)

Mit seinen 10.000 Einwohnern, thront Volterra 539 Meter über dem Meeresspiegel auf einem Bergrücken zwischen den Flüssen Bra und Cecina. Der mittelalterliche Ortskern ist von einer imposanten Stadtmauer umgeben. Wer sich für die Kultur und den Alltag der Etrusker interessiert, findet im spannenden Museo Etrusco Guarnacci eine umfangreiche Sammlung an bedeutenden Funden.